Vergaser

Aufbau und Funktion des Vergasers

Die BVF Vergaser der Baureihen 16N sind sogenannte Kolbenschieber- Nadeldüsenvergaser mit einer Ansaugweite von 16 mm Durchmesser. Der Vergaser wird in die Baugruppen Startvergaser, Leerlaufsystem und Hauptvergaser.

Startvergaser:
Der Startvergaser (Choke) sorgt dafür, dass beim Starten des kalten Motors ein kraftstoffreiches (fettes) Gemisch zur Verfügung steht. Duch den Starthebel rechts am Lenker wird der Startkolben angehoben und der Startvergaser verrichtet seine Arbeit.

Leerlaufsystem:
Das Leerlaufsystem des 16N Vergasers stellt einen kleinen Hilfsvergaser dar, der das für den konstanten Leerlauf des Motors nötige Kraftstoff-Luft-Gemisch liefert. Dabei unterscheidet sich die Funktionsweise im 16N1 Vergaser deutlich von der im 16N3 Vergaser. Dies ist auch der Grund für die unterschiedlichen Einstellschrauben der beiden Vergaser. Der wesentliche Unterschied der beiden Leerlaufsysteme besteht darin, daß bei den 16N1 Vergasern der Leerlaufkraftstoff aus dem Schwimmergehäuse entnommen wird wogegen die 16N3 Vergaser ihren Kraftstoff aus dem Hauptvergasersystem abzweigen. Dadurch beeinflußt die Leerlaufregulierung dieser Typen nur noch den unteren Teillastbereich und nicht mehr wie bei den 16N1-Typen den gesamten Bereich bis zur Vollast.
Dadurch kommt es zu Verbrauchsunterschieden und unterschiedlich schweren einstellen des Lehrlaufes.


Hauptvergaser:
Der Hauptvergaser dosiert die für den Fahrbetrieb notwendige Menge an Luft durch den Kolbenschieber und die Menge an Kraftstoff durch die Teillastnadel und die Nadeldüse. Durch die konische Spitze der Teillastnadel wird mit zunehmender Anhebung des Gasschiebers die Öffnung der Nadeldüse immer weiter freigegeben. Wird der Gasschieber über 3/4 seines Weges angehoben (Vollast), dosiert nur noch die Hauptdüse die Kraftstoffzufuhr. Durch Veränderung der Aufhänghöhe der Teillastnadel kann eine Veränderung der Gemischzusammensetzung im Teillastbereich erreicht werden. Jedoch bringt es nichts die Nadel zu hoch zu hägen wie auch eine größere Hauptdüse lediglich zu höherem Verbrauch und nicht zu mehr Leistung führt.

Vergaser 16N1-11
Vergaser 16N1-11 zerlegt

Düsen der BVF Vergaser

Düsen 16N1-11 Vergaser

 

 

 

1: Startmischrohr

2: Schwimmernadelventil

3: Schwimmer

4: Hauptdüse

5: Nadeldüse

6: Leerlaufdüse


Explosionszeichnung 16N1-11 Vergaser

 

 

Teileliste

1: Stellschraube
2: Mutter
3: Starterschieberkappe
4: Druckfeder
5: Starterkolben (Choke)
6: Dichtscheibe (Chokegummi)
7: Vergaseroberteil
8: Schwimmergehäusedichtung
9: Dichtring
10: Schwimmernadelventil
11: Hauptdüse
12: Starterdüse
13: Schwimmergehäuse
14: Zylinderschraube M4 x 14
15: Schwimmer
16: Zylinderstift

17: Leerlaufdüse
18: Nadeldüse
19, 20, 21: Leerlaufluft-Regulierschraube
22: O-Ring 3 x 2
23, 24: Druckfeder
25: Gasschieber-Anschlagschraube
26: Druckfeder
27: Kolbenschieber (Gasschieber)
28: Entlüftungsschlauch
29: Teillastnadel
30: Nadelhalter
31: Druckfeder
32: Vergasergehäusekappe

Düsen 16N3-4 Vergaser