Der Roller

SR50

Internationale Einflüsse und Forderung der Kunden nach einem Kleinroller, führten im Jahr 1986 zur Produktion der SR 50 als Schwalben Nachfolger, nachdem diese vorher immer wieder abgelehnt worden waren. Erstmals kam in diese Fahrzeugklasse (Roller) eine Teleskopgabel zum Einsatz und das Hinterrad wurde freiliegend angeordnet. Die Rahmenbauteile und der sichtbare Tank passten gut zum Gesamtbild der SR50. Die sehr große Sitzbank und die langen Trittbretter bieten dem Fahrer und Sozius eine hervorragende Sitzposition. Die Fahreigenschaften dieses mit 12 Zoll Rädern ausgestatteten Rollers, sind kaum zu überbieten. Vom Vorgängermodell KR 51/2 - Schwalbe, konnten nur der Motor, Teile der Brems- und Schalldämpferanlage übernommen werden. Von der S 51 stammten die Lenkerarmaturen sowie einige Elektrikbauteile.
In der SR 50 kam erstmals eine elektronischen Blink- und Ladeanlage (ELBA) zum Einsatz. Die Ladeanlage regelt den Ladestrom abhängig vom Ladezustand der Batterie. Bei geladener Batterie wird der Ladestrom gesenkt, so das es nicht mehr zum Überladen der Batterie kommt. Wie auch bei der S51 C wurde erstmals ein Bremslichtschalter für die Vorderradbremse in einem Roller verbaut.

Modell SR 50 N

Baujahre: 1986 - 1988
Stückzahl: 6.740
Preis: 1880 Mark
Farben:
Malagarot, Dünstgrau, Signalweiss, Polarblau-metallic, Poolblau und Schwarz


Die SR 50 N (N= Normal) war das Grundmodell ohne Blinkanlage mit fußgeschaltetem Dreiganggetriebe, Fahrtwindkühlung, Schwunglichtprimärzünder 6V Elektrik, Scheinwerfer 25/25 W, Bremslicht 21W, Signalhorn mit Trockenbatterien betrieben.



Technische Daten SR 50 N

Motor

M 531/2 KFS

Vergaser

16 N 3-2

Leistung (kW (PS) / U/min)

2,72 (3,7) / 5500

Hub / Bohrung (mm)

44 / 38

Hubraum (ccm)

49,9

Schmierung

Gemisch 1:50 (Einfahrzeit: 1:33)

Kühlung

Fahrtwind

Zündung (Grundplatte) Typ

SLPZ 8307.10/5 / 6V

Zündspule

8352.1/2 / 12V

Zündkerze

M14-260

Ladeanlage

ohne

Batterie

ohne

Scheinwerfer Bilux (Watt)

25 / 25

Rück- / Brems- / Blinklicht (Watt)

5 / 21 / ohne

Getriebegänge

3

Schaltung

Fußschaltung

Kettenritzel (vorne : hinten)

16:31

Kette (Glieder)

94

Bereifung

3,00-12 R

Reifendruck (bar) (v/h) Solo-(Sozius)

1,25 / 2,0 - (1,25 / 2,5)

Radfederweg vorn / hinten(mm)

130 / 85

Kraftstoffbehälterinhalt (l)

6,5

Leermasse (vollgetankt) (kg)

80

Zul. Gesamtmasse (kg)

260

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

60

Kraftstoffverbrauch (l/100 km)

2,4

Sitzplätze

2

Modell SR 50 B3

Baujahre B3 und B4: 1986 - 1989
Stückzahl B3 und B4: 96.430
Preis: 2365 Mark
Farben:
Malagarot, Dünstgrau, Signalweiss, Polarblau-metallic, Poolblau und Schwarz


Die SR 50 B3 (B= Blinker, 3= Gangzahl) wurde mit einer Vierleuchten-Blinkanlage, elektronische Lade- und Blinkanlage (ELBA), Batterie 6V/4,5Ah, Seitengepäckträger erweitert.



Technische Daten SR 50 B3

Motor

M 531 KFS

Vergaser

16 N 3-2

Leistung (kW (PS) / U/min)

2,72 (3,7) / 5500

Hub / Bohrung (mm)

44 / 38

Hubraum (ccm)

49,9

Schmierung

Gemisch 1:50 (Einfahrzeit: 1:33)

Kühlung

Fahrtwind

Zündung (Grundplatte) Typ

SLPZ 8307.10/4 / 6V

Zündspule

8352.1/2 / 12V

Zündkerze

M14-260

Ladeanlage

ELBA 8871.10/1 / 6V

Batterie

6V / 4,5 Ah

Scheinwerfer Bilux (Watt)

25 / 25

Rück- / Brems- / Blinklicht (Watt)

5 / 21 / 21

Getriebegänge

3

Schaltung

Fußschaltung

Kettenritzel (vorne : hinten)

16:31

Kette (Glieder)

94

Bereifung

3,00-12 R

Reifendruck (bar) (v/h) Solo-(Sozius)

1,25 / 2,0 - (1,25 / 2,5)

Radfederweg vorn / hinten(mm)

130 / 85

Kraftstoffbehälterinhalt (l)

6,5

Leermasse (vollgetankt) (kg)

82

Zul. Gesamtmasse (kg)

260

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

60

Kraftstoffverbrauch (l/100 km)

2,4

Sitzplätze

2

Modell SR 50 B4

Baujahre B3 und B4: 1986 - 1989
Stückzahl B3 und B4: 96.430
Preis: 2365 Mark
Farben:
Malagarot, Dünstgrau, Signalweiss, Polarblau-metallic, Poolblau und Schwarz


Wie SR 50 B3, jedoch mit Vierganggetriebe und großem Kombiinstrument (Tacho) mit Leerlaufkontrolllampe, Blinkkontrolllampe und Fernlichtkontrolllampe.



Technische Daten SR 50 B4

Motor

M 541 KFS

Vergaser

16 N 3-2

Leistung (kW (PS) / U/min)

2,72 (3,7) / 5500

Hub / Bohrung (mm)

44 / 38

Hubraum (ccm)

49,9

Schmierung

Gemisch 1:50 (Einfahrzeit: 1:33)

Kühlung

Fahrtwind

Zündung (Grundplatte) Typ

SLPZ 8307.10/5 / 6V

Zündspule

8352.1/2 / 12V

Zündkerze

M14-260

Ladeanlage

ELBA 8871.10/1 / 6V

Batterie

6V / 4,5 Ah

Scheinwerfer Bilux (Watt)

25 / 25

Rück- / Brems- / Blinklicht (Watt)

5 / 21 / 21

Getriebegänge

4

Schaltung

Fußschaltung

Kettenritzel (vorne : hinten)

16:31

Kette (Glieder)

94

Bereifung

3,00-12 R

Reifendruck (bar) (v/h) Solo-(Sozius)

1,25 / 2,0 - (1,25 / 2,5)

Radfederweg vorn / hinten(mm)

130 / 85

Kraftstoffbehälterinhalt (l)

6,5

Leermasse (vollgetankt) (kg)

83,5

Zul. Gesamtmasse (kg)

260

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

60

Kraftstoffverbrauch (l/100 km)

2,4

Sitzplätze

2

Modell SR 50 C

Baujahre: 1987 - 1989
Stückzahl: 16.750
Preis: 2500 Mark
Farben:
Malagarot, Dünstgrau, Signalweiss, Polarblau-metallic, Poolblau und Schwarz


Die SR 50 C (C= Comfort) war wie die SR 50 B4, aber mit 12V-Elektrik, Elektronikzündung, Scheinwerfer 35/35 W, strukturierter Sitzbank, 5-fach verstellbaren Federbeinen und zwei großen Rückspiegel (120mm Durchmesser).